...

Glutathion – Der Schlüssel zum Zellschutz

Glutathion: Das Superantioxidans Verständlich Erklärt

Glutathion, oft als der “Meisterverteidiger” des Körpers bezeichnet, ist essentiell für die zelluläre Gesundheit und Schutz. Es agiert im Hintergrund unseres Körpers, um unsere Zellen vor Schäden zu bewahren und spielt eine unerlässliche Rolle im antioxidativen Schutzsystem des Körpers.

Was genau ist Glutathion?

Glutathion ist ein Tripeptid, das aus drei Aminosäuren besteht und in jeder unserer Zellen existiert. Es kann in der reduzierten (GSH) oder oxidierten Form (GSSG) existieren, wobei der GSH-Zustand gegen oxidativen Stress und Toxine schützt.

Warum ist es so wichtig?

Dieses Molekül trägt nicht nur zur Abwehr von Toxinen bei, sondern auch zur Regulierung des Immunsystems, zur Entgiftung des Körpers, zur Reduktion von Wasserstoffperoxid und vielem mehr. Ein Mangel an Glutathion kann mit diversen Krankheiten in Verbindung gebracht werden.

Glutathion und Vitamin C – Das Dream-Team

Glutathion arbeitet eng mit Vitamin C zusammen. Beide agieren als Antioxidantien, wobei Vitamin C vor allem außerhalb der Zellen wirkt. Diese Symbiose bildet einen Schutzschild für unsere Zellen und Gewebe.

Die wichtige Rolle bei antioxidativen Prozessen

Antioxidantien sind essentiell um die negativen Effekte von freien Radikalen abzuwehren. Glutathion unterstützt andere Antioxidantien und hilft dabei, die antioxidative Balance in unseren Zellen aufrechtzuerhalten.

Wie wirkt es in der Leber?

Die Leber, unser Hauptentgiftungsorgan, ist ein Speicher für Glutathion. Ein gesunder Glutathion-Spiegel unterstützt die Entgiftungsfunktionen der Leber und wirkt positiv auf unsere gesamte Gesundheit.

Warum zusätzliches Glutathion?

Obwohl der Körper selbst Glutathion produziert, kann durch negative Einflüsse wie Stress, schlechte Ernährung oder Krankheit der Bedarf steigen. Hier kann eine Ergänzung mit gut resorbiertem Glutathion-Präparat von Nutzen sein.

Lebensmittelquellen von Glutathion

Einige Lebensmittel enthalten Glutathion, doch die Bioverfügbarkeit aus Nahrungsmitteln ist gering. Avocado, Spargel, und Brokkoli sind Beispiele für glutathionreiche Lebensmittel.

Gefahr eines Glutathionmangels

Ein Mangel kann sich negativ auf die Zellgesundheit auswirken, indem er die Zellabfälle und antioxidative Abwehrkraft der Zellen beeinträchtigt.

Warum das Basenbad von Natur Total die beste Wahl für deine Wellness-Routine ist

Kurze Fakten über Glutathion

  • Es kann durch regelmäßige Bewegung erhöht werden.
  • Nach dem 45. Lebensjahr nimmt die antioxidative Abwehrkraft ab.
  • Es hilft, andere Antioxidantien zu regenerieren.
  • Ist in verschiedenen Ergänzungsformen erhältlich.

Liposomales Glutathion – Die überlegene Wahl

Liposomales Glutathion kann die Bioverfügbarkeit erhöhen und ermöglicht so eine effektivere Aufnahme in die Zellen. Diese Form schützt das Glutathion vor dem enzymatischen Abbau im Darm.

Sicherheit von Glutathion

Es wird allgemein als sicher angesehen, jedoch sollten Schwangere, Stillende und Asthmatiker Vorsicht walten lassen.

Quelle: Erkenntnisse von Jackie Newson BSc Hons, Ernährungstherapeutin, und Susie Debice BSc Hons, Dip ION, Lebensmittelwissenschaftlerin und Ernährungstherapeutin.

Glutathion ist ein wichtiges Antioxidans in Pflanzen, Tieren, Pilzen und einigen Bakterien und Archaeen. Es spielt eine Schlüsselrolle in der zellulären Entgiftung und anderen biochemischen Funktionen.

Suchbegriffe, die mit Glutathion in Verbindung stehen:

  1. Glutathion-Funktion
  2. Glutathion-Biosynthese
  3. Glutathion-Reduktase
  4. Glutathion-Peroxidase
  5. Reduziertes Glutathion (GSH)
  6. Oxidiertes Glutathion (GSSG)
  7. Glutathion-Defizit
  8. Glutathion-Supplementierung
  9. Glutathion-Mangelkrankheiten
  10. Glutathion und oxidativer Stress
  11. Glutathion in der Hautpflege
  12. Glutathion und Alterung
  13. Glutathion und Immunsystem
  14. Glutathion und Entgiftung
  15. Glutathion-Nebenwirkungen
  16. Intravenöses Glutathion
  17. Glutathion in Lebensmitteln
  18. Glutathion und Autismus
  19. Glutathion-Inhalation
  20. Glutathion und Sportleistung
  21. Glutathion und Lebergesundheit
  22. Glutathion und Neurodegeneration
  23. Glutathion und Krebs
  24. Methoden zur Messung von Glutathion
  25. Glutathion-Interaktionen mit Medikamenten

Schreiben Sie einen Kommentar

de_DE_formalDeutsch (Sie)